An wen richtet sich die connecting link®  Methode?

Stress, Angst, emotionale Blockaden, störende Verhaltensmuster, psychosomatische / chronisch auftretende Beschwerden, wiederholt erlebte Konflikte oder ständige Zweifel sind Punkte, die vermutlich bei vielen schon einmal in der einen oder anderen Form aufgetreten sind.

Die Methode richtet sich an alle Menschen, die sich in einem, oder mehreren der unten genannten Punkte wiederfinden können, eine Veränderung herbeiführen möchten, aber u.U. nicht genau wissen, wie.

Mithilfe biokybernetischer Steuerungsprozesse / eines einfachen Muskeltests lassen sich individuell belastende, neuronale Strukturen aufdecken, die sich im Alltag in Symptomatiken und u.a. störenden Verhaltensformen äußern.

Durch gezielt eingeleitete Augenbewegungen (REM- Phase) wird das dem akuten Symptom zu Grunde liegende Körpergefühl verändert.
Auf diese Weise wird enorm viel Energie frei, die sich in einer höheren Leistungsfähigeit und Immunkompetenz zeigt.
Auf einmal fallen Entscheidungen leicht und gezieltes, bewusstes Handeln wird möglich, wo vorher nur ein Gefühl  von "ausgeliefert sein"  (die Macht der Gewohnheit) herrschte. 

Auf sichere und verlässliche Art und Weise werden Ursachen für psychosomatische Symptome, limitierende Verhaltensmuster und wiederkehrende Gedankenstrukturen gefunden und nachhaltig gelöst.

Anwendungsbereiche:

  • Stress / "Die Arbeit mit nach Hause nehmen", Probleme  "abzuschalten"
  • Ängste aller Art (z.B. Prüfungsangst, Lampenfieber) 
  • Ständige Unsicherheit
  • Phobien (z.B. Soziophobie, Arachnophobie)
  • Psychosomatische Beschwerden z.B. Kopfschmerzen, Verspannungen, Müdigkeit
  • Limitierende Verhaltensmuster
  • Konzentrationsschwächen
  • Lernschwächen
  • Blockaden / Black-Outs
  • Ständige Sorgen / Zukunftsängste
  • Wiederkehrende Konflikte in Beziehungen
  •  Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit
  • Negative Glaubenssätze 
  • Anhaltende Überforderung
  • Nicht loslassen können
  • Gedankenkreisen
  • Niedriges Selbstwertgefühl, Niedergeschlagenheit
  • Burn-Out
  • Entscheidungsunfähigkeit

connecting link® ist keine Therapie und ersetzt weder Arzt, noch Therapeutenbesuche.
Vielmehr lässt sich die Methode als eine innovative Ergänzung bestehender Behandlungsformen verstehen, die nicht darauf abzielt Symptome zu bekämpfen, sondern an der Ursache anzusetzen.

This page was built with Mobirise web templates